Gerät zum Spinnfischen auf Wolfsbarsch & Co.

Eine kurze Vorstellung meiner verwendeten Gerätschaften zum Spinnfischen auf Wolfsbarsch & Co. (an der Nordsee).

Wenn man auf eine bestimmte Fischart bislang noch nicht gefischt hat, steht man bei der Auswahl des geeigneten Materials in der Regel wie der Ochs vorm Berg. Nicht selten kommt es vor, dass man sich vorschnell für eine Kombo entscheidet, um im Nachhinein festzustellen, dass die Auswahl doch nicht das Gelbe vom Ei ist. Es gibt zwar jede Menge Empfehlungen für Wolfsbarsch-Spinngerät im Netz, jedoch sind diese zumeist sehr allgemein gehalten – zumindest was die Ruten betrifft. Hinzu kommt, dass eigentlich jeder seine individuellen Vorlieben hat sowie unterschiedliche Köder und Angeltechniken bevorzugt. Eine Empfehlung à la 2,70 Meter lange Rute mit 60 Gramm Wurfgewicht ist zudem insofern nicht wirklich hilfreich, weil die Gerten der verschiedenen Hersteller nunmal unterschiedlich ausfallen.

Konkrete Empfehlungen zum Spinnfischen auf Wolfsbarsch

Ich nutze je nach Spot drei verschiedene Kombinationen. Dabei handelt es sich nicht um Hightech-Gerät, sondern um grundsolide Komponenten, die man auch mal etwas härter rannehmen kann und – ganz wichtig – die nach dem etwas anspruchsvolleren Einsatz im Salzwasser auch weiterhin tadellos funktionieren. Konkrete Empfehlungen für eine bestimmte Schnur halte ich aufgrund der doch zu unterschiedlichen Vorlieben für sinnlos. Ich verwende Geflecht in Stärken von 0,12 bis 0,15 mm.

Übersicht deutschsprachiger Angelsport Online-Shops

Wolfsbarsch-AusrüstungKombo 1 – die handliche. Für Spots, wie bspw. Molen, Buhnen, Hafenanlagen, etc. Eben dort, wo der Fisch (auch tagsüber) in Ufernähe steht.

  • Rute: Sportex Instinct – 2,40 m – 24-44g WG
  • Rolle: Penn Atlantis 2000

Kombo 2 – das Kraftpaket. Wenn die Wetterverhältnisse etwas rauher sind, wenn man größere Köder auf Weite bringen oder wenn man auch mal einen Paternoster auswerfen möchte und mit einem Fünferpack Makrelen rechnen muss. Auch für den Einsatz von schwereren Posen gut geeignet.

  • Rute: Rozemeijer 2 Spin-IT – 2,70 m – 40-70g WG
  • Rolle: Penn Spinfisher SSV 3500

Kombo 3 – leichtes Weitwurfgerät. Wenn man richtig weit raus muss und bevorzugt schlanke Blinker werfen möchte.

  • Rute: WFT BIOSENSE SPIRO TROUT ZANDER – 3,35 m – 5-35g WG
  • Rolle: Daiwa Theory 3000

Köder zum Spinnfischen auf Wolfsbarsch

Jika-Rig für WolfsbarschAm liebsten fische ich mit Gummi. Dabei kommen schlanke Köder in Größen von ca. 8 – 15 cm zum Einsatz. Die Farben spielen meiner Meinung nach auch bei der Wolfsbarschangelei eine eher untergeordnete Rolle. Mit blauen, weißen, silbernen oder grünen Farbtönen macht man auf jeden Fall nichts verkehrt. Sehr gerne fische ich den Spro Komodo Shad sowie den Behr Trendex Slit Bait. Sämtliche Gummiköder biete ich i.d.R. am Offsethaken an. Sei es am DS-, am T- oder am Jika-Rig. Da, wo Wolfsbarsche stehen, sind oftmals Hindernisse, wie Steine und Kraut, im Wasser. Von daher bietet sich die Verwendung von hängerunanfälligeren Offsethaken in jedem Fall an.

Gängige Meerforellenköder und Wobbler sind weitere fängige Köder-Kandidaten. Zu beachten ist, dass sich Wobbler aufgrund des Salzgehaltes im Meer anders verhalten (können), als im Süßwasser. Auch hier liegt die durchschnittliche Ködergröße bei ~12 cm. Sehr gerne fische ich z.B. mit den Rapala Clackin‘ Wobblern, die es z.Z. zu einem sehr guten Kurs bei A & M Angelsport gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.