Start der Zandersaison 2015

Am 1. Juni war es endlich wieder soweit – die Zandersaison 2015 in NRW wurde eröffnet.

Der Tradition folgend machte ich mich zu früher Stund‘ auf den Weg zum Rhein. Die Hoffnung, zumindest eine Stachelzicke erwischen zu können, war groß. Hörte und las man in den letzten Tagen doch von ordentlichen Zanderfängen. Entweder als ungewollter Beifang in den Schonzeit-Bundesländern oder eben als gewünschter Zielfischerfolg in den Teilen Deutschlands, in denen die Schonzeit bereits vorbei war. Überrascht war ich davon, dass ich in den rund zweieinhalb Stunden der einzige Angler an meinem gewählten Rheinabschnitt war. Ich hätte mit mehr Andrang gerechnet. Dass ich kein Nümmerchen ziehen musste, um an einem aussichtsreichen Spot angeln zu können, war mir natürlich recht.

„Miese Quote“ zu Beginn der Zandersaison

Bereits nach wenigen Würfen begann der für mich bislang erfolgreichste Start in eine Zandersaison, seitdem ich am Rhein fische. Leider konnte ich diesen ersten, heftigen Biss nicht verwandeln. Auch in der Folge kam es leider immer wieder zu Fehlbissen. Das kenne ich so eigentlich nicht, jedenfalls nicht vom Zanderangeln am Rhein. Flusszander sind ja bekanntermaßen nicht sonderlich zimperlich. Meine „schlechte Quote“, was das Verhältnis von Bissen zu letztendlich gelandeten Fischen angeht, erkläre ich mir im Nachhinein durch meine neue Rute, die ich erst einmal richtig kennenlernen muss. Im Verhältnis zu meinen bislang hauptsächlich verwendeten Stöcken ist sie eine Ecke härter und will dementsprechend auch anders geführt werden, insbesondere beim Anhieb.

„Tok“ „Tok“ „Tok“

Zanderangeln_RheinNichtsdestotrotz waren die über 20 „Toks“ eine wahre Freude. Und mit insgesamt acht gelandeten Zandern gibt es auch keinen Grund, mit Petrus zu hadern. Auch dass die Fische lediglich eine geschätzte Durchschnittsgröße von 40 – 45 cm aufwiesen, tat meinem Enthusiasmus keinen Abbruch. Im Gegenteil! Ich freue mich total, dass es dem Kölner Zandernachwuchs offensichtlich prächtig geht. Ein 59 cm langer Stachelfisch war zum Start der Zandersaison 2015 „Tagessieger“ aller gelandeter Fische. Die nicht gelandeten Zander waren natürlich mit Sicherheit um einiges größer 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.