Wissenschaftliches Barschangeln

Im Herbst 2015 findet ein wissenschaftliches Barschangeln statt, für das noch Teilnehmer gesucht werden.

Unter Leitung der Angelforschungsgruppe vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei rund um den bekannten „Angelprofessor“ Robert Arlinghaus wird eine Gruppe aus Forschern und Experimentalanglern den Räubern im Dienste der Wissenschaft nachstellen. Unter festgelegten Vorgaben angeln die Teilnehmer vom Boot aus an einem bislang unbefischten Gewässer in Berlin-Brandenburg.

Barschangeln im Dienste der Wissenschaft

Und du könntest dabei sein! Es werden nämlich nicht nur Barschangel-Profis gesucht, sondern insbesondere auch Barschangelanfänger. Bewerben kann man sich noch bis zum 5. August 2015. Dazu müsst ihr einfach eine kurze Nachricht mit Angabe zu eurem Wohnort und eurer Barschangelerfahrung an Christopher Monk vom Leibniz-Institut  für Gewässerökologie und Binnenfischerei senden (und euch selbst die Daumen drücken). Die E-Mail-Adresse lautet: barsch-forschung@igb-berlin.de. Die nach wissenschaftlichen Aspekten ausgewählten Teilnehmer erhalten einen einzigartigen Einblick in die Angelforschung. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Ein Honorar wird nicht gezahlt.

Weitere Information zur Arbeitsgruppe erhaltet ihr unter www.besatz-fisch.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.